KontowechselService

Wechseln Sie zu uns – in weniger als 10 Minuten

Der schnelle und einfache KontowechselService der Degussa Bank

Wenn Sie ein kostenloses GiroKonto bei der Degussa Bank eröffnen möchten, nehmen wir Ihnen gerne die Arbeit ab. Wir kümmern uns um alle notwendigen Schritte und auch um den lästigen Papierkram. Über unseren neuen KontowechselService werden alle Lastschrift-Partner über Ihre neue Bankverbindung bei der Degussa Bank informiert. Wir übernehmen auch die Kündigung bei Ihrer bisherigen Bank. Ihr Aufwand beträgt weniger als zehn Minuten.

Nur drei Schritte zur Degussa Bank

So einfach ist der Kontowechsel zu uns

1. Schritt

Laden Sie sich unsere KontowechselService App für iOS oder Android herunter oder nutzen Sie unsere Web-App am Desktop. Dort melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für das Online-Banking Ihres alten Kontos an. Alle Ihre Zahlungspartner werden nun anhand Ihrer Umsätze automatisch erfasst.

2. Schritt

Im zweiten Schritt wählen Sie die Zahlungspartner aus, die über Ihren Kontowechsel informiert werden sollen. Hier können Sie auch die Daueraufträge auswählen, die Sie übernehmen möchten.

Unterschreiben Sie im folgenden Schritt mit Ihrem Finger auf dem Smartphone-Display bzw. mit Ihrer Maus auf dem Bildschirm. Ihre Zahlungspartner werden nun über Ihren Kontowechsel informiert.

3. Schritt

Abschließend können Sie ein Kündigungsschreiben für Ihre alte Bank oder Sparkasse erstellen. Sobald der Wechsel abgeschlossen ist, bekommen Sie eine Information mit allen Dokumenten, die versendet wurden.



Sie haben noch kein GiroKonto bei der Degussa Bank?

Um den Degussa Bank KontowechselService nutzen zu können, müssen Sie bereits ein GiroKonto bei der Degussa Bank besitzen, oder ein GiroKonto eröffnen:

Sie haben bereits ein GiroKonto bei der Degussa Bank?

Dann können Sie jetzt gleich loslegen und ganz einfach Ihr bisheriges GiroKonto zur Degussa Bank umziehen:



Ihre Vorteile

  • Einfach: Ihre Zahlungspartner werden vollautomatisch identifiziert.
  • Schnell: Der KontowechselService erfolgt automatisch und in nur wenigen Minuten. Ein Durchsuchen Ihrer Unterlagen und Kontoauszüge ist nicht notwendig. Erstellung und Versand der Briefe übernehmen wir für Sie.
  • Sicher: Ihre Daten werden nur einmalig verarbeitet, verschlüsselt übertragen und unmittelbar nach dem abgeschlossenen Kontowechsel wieder gelöscht.
  • Kostenlos: Der Service ist für Sie komplett kostenlos.

Wenn Sie bei Ihrer alten Bank das Online-Banking nutzen, können Sie sich direkt mit den Zugangsdaten Ihres alten Kontos in der Kontowechsel-App anmelden. In der App werden Ihnen dann alle bisherigen Zahlungspartner übersichtlich aufgelistet. Sie können diese prüfen und gegebenenfalls Änderungen vornehmen, Partner hinzufügen oder streichen. So entscheiden Sie selbst, wer über Ihren Kontowechsel informiert wird.

Sollten Sie bisher kein Online-Banking genutzt haben, hilft Ihnen die App über gezielte Fragen, alle Zahlungspartner zu finden.

Abschließend werden die Mitteilungen zu Ihrer neuen Kontoverbindung direkt an die gewählten Zahlungspartner versendet. Einfacher kann ein Kontowechsel nicht sein.

Die Online-Banking-Zugangsdaten Ihrer alten Bank dienen dazu, die bisherigen Zahlungspartner und Daueraufträge übersichtlich aufzulisten. So sparen Sie viel Zeit – das Durchsuchen Ihrer Unterlagen und Kontoauszüge ist somit nicht notwendig. Diese Daten werden übrigens nicht an uns oder unseren Kontowechsel-Dienstleister fino übertragen, sondern sie verbleiben auf Ihrem Smartphone.

Damit unser Kontowechsel-Dienstleister fino Ihnen den bestmöglichen Service bieten kann, werden die folgenden Daten benötigt:

  • Ihre Anschrift als Absenderadresse sowie die IBAN Ihres neuen Degussa Bank GiroKontos für die Erstellung der Anschreiben an Ihre Zahlungspartner.
  • Die Bankleitzahl und Online-Banking-Zugangsdaten Ihrer bisherigen Bankverbindung für die automatische Ermittlung der Zahlungspartner und Daueraufträge.

Ihre Daten werden nur einmalig verarbeitet, verschlüsselt übertragen und unmittelbar nach dem abgeschlossenen Kontowechsel wieder gelöscht.

Ja. Ihre Daten werden lediglich für die Ermittlung der Zahlungspartner und Daueraufträge benötigt. Alle eingegebenen Daten verbleiben lokal auf Ihrem Gerät. Zu keinem Zeitpunkt werden Ihre Daten an Dritte übermittelt oder für andere Zwecke genutzt.

Zu Ihrer Sicherheit wird niemals nach einer TAN Ihrer bisherigen Bank gefragt.

Es werden keinerlei Daten gespeichert. Ihre Daten werden einmalig abgerufen und bleiben nur vorübergehend in der App. Mit dem Schließen der App werden automatisch alle Daten gelöscht.

Es werden Ihre Umsätze bis zu 12 Monate rückwirkend ausgewertet. Je nach Bank kann es sein, dass Umsätze nur für eine kürzere Zeitspanne bereitgestellt werden. Die Kontowechsel-App zeigt Ihnen mögliche Vorschläge für fehlende Zahlungspartner an, sodass auch z. B. eine Kfz-Versicherung, die nur am Jahresanfang abbucht, benachrichtigt wird.

Nach erfolgreicher Durchführung stellt Ihnen unser Kontowechsel-Dienstleister fino eine Checkliste zur Verfügung. Damit überprüfen Sie bitte, ob alle Zahlungspartner bei der nächsten Lastschrift Ihre neue Kontoverbindung übernommen haben.

Weiterhin legen Sie die Daueraufträge anhand der Checkliste im InternetBanking der Degussa Bank an. Um doppelte Ausführung zu vermeiden, sollten Sie die Daueraufträge gleichzeitig bei Ihrer bisherigen Bank löschen.

Da Sie Kontoinhaber und Vertragspartner der Zahlungspartner sind, werden Sie als Absender auf den Mitteilungen angegeben. Gleichzeitig erleichtert es einen möglichen weiteren Schriftverkehr zwischen Ihnen und den Zahlungspartnern.

Nein. Der Kontowechsel darf nur durch den Kontoinhaber persönlich durchgeführt werden.

Falls der Kontowechsel von Ihnen selbst oder aus technischen Gründen vorzeitig beendet wird, werden alle Daten sofort gelöscht. Sie können den KontowechselService jederzeit erneut starten.

Sie haben jederzeit die volle Kontrolle und können eigenständig Anschriften korrigieren oder ergänzen. Ebenfalls ist es möglich, Zahlungspartner hinzuzufügen oder zu ignorieren.

Sie können Ihre Unterschrift direkt auf Ihrem Smartphone oder Tablet tätigen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie direkt bei der Durchführung.

Transparenz ist uns sehr wichtig. Daher erhalten Sie nach dem Kontowechsel von unserem Dienstleister fino eine Übersicht mit allen Dokumenten per E-Mail oder zum direkten Download zur Verfügung gestellt.

Ihre bisherige Bank wird Ihnen einen Kontoabschluss für Ihre Unterlagen zusenden. Bitte prüfen Sie diesen auf seine Richtigkeit.

Der Kontowechsel ist für Sie kostenlos.

Leider nein. Die Rechtslage ermöglicht es uns leider nicht, Ihr Konto direkt zu kündigen. Allerdings bereitet unser Kontowechsel-Dienstleister fino Ihr Kündigungsschreiben vor. Dieses müssen Sie nur noch unterschrieben an Ihre bisherige Bank senden.

Die Dauer ist abhängig von Ihren Zahlungspartnern und kann daher variieren. Entscheidend für einen reibungslosen Übergang sind folgende Faktoren:

  • Zeitpunkt der Benachrichtigung Ihrer Zahlungspartner
  • Postlaufzeiten
  • Vorlauf-) Zeiten für die Bearbeitung beim Zahlungspartner

Wir empfehlen Ihnen, Ihr altes Konto für sechs bis acht Wochen parallel zum Ihrem neuen Degussa Bank GiroKonto bestehen zu lassen.

  • Unser Kontowechsel-Dienstleister fino erstellt für Sie eine Übersicht Ihrer Daueraufträge auf Grundlage der Daten Ihrer bisherigen Bank.
  • Teilen Sie Ihrer bisherigen Bank das letztmalige Ausführungsdatum Ihrer bestehenden Daueraufträge mit – hierfür können Sie das Kündigungsschreiben von fino nutzen
  • Legen Sie Ihre neuen Daueraufträge im InternetBanking der Degussa Bank an. Berücksichtigen Sie dabei den gewählten letzten Ausführungstermin für Ihre alten Daueraufträge, um Doppelabbuchungen zu vermeiden.
  • Prüfen Sie die Anpassung Ihres alten Freistellungsauftrages und ändern Sie diesen bei Bedarf. Für Ihre Konten bei der Degussa Bank legen Sie den Freistellungsauftrag im InternetBanking unter dem Menüpunkt „…“ neu an.

Aus Datenschutzgründen werden sämtliche Daten unserer Endkunden im automatisierten Verfahren nach Versand gelöscht. Dementsprechend kann ich Ihnen die Dokumentation leider nicht erneut zukommen lassen. Ich vermute die Mail wurde durch eventuelle automatische Löscheinstellungen Ihres Spam-Ordners gelöscht. Tut mir leid, dass ich Ihnen hierbei nicht helfen kann.

Sie haben jedoch die Möglichkeit den Kontowechsel noch einmal durchzuführen. Wichtig ist hierbei, dass sie bei jedem Zahlungspartner "Selbst versenden" auswählen, damit keine Zahlungspartner doppelt informiert werden und gegebenenfalls zwei widersprechende Änderungsmitteilungen bekommen. So erhalten Sie eine Übersicht Ihrer Zahlungspartner.

Wichtig: Die Änderungsmitteilungen an Ihre Zahlungspartner nicht selbstständig nochmals. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich das Datum relevant ist, welches Sie bei Ihrem 1. Kontowechsel angegeben haben. Diese Änderungsmitteilungen wurden von uns bereits versendet. Das Kontokündigungsschreiben an Ihre bisherige Bank müssen Sie händisch unterschreiben und selbstständig versenden.

Postbank

  • Als Benutzerkennung nutzen Sie bitte Ihre Kontonummer und nicht wie gewohnt die Postbank-ID.
  • Die PIN muss 5-stellig sein. Haben Sie eine längere PIN, so ändern Sie diese bitte über die Homepage der Postbank.

Sparkasse

  • Bei Sparkassen darf bei HBCI die PIN oft nur 5-stellig sein. Haben Sie eine längere PIN, so ändern Sie diese bitte über die Homepage Ihrer Sparkasse.
  • Bei manchen Sparkassen haben die Kunden 2 verschiedene Logins für ihr Online-Banking. Einmal für Banking, bei dem die TAN durch den TAN-Generator übertragen wird, einmal für Banking, bei dem die TAN per SMS übertragen wird. Es ist der gleiche Login, nur einmal mit "sms" vor der Loginnummer. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass der Login nur mit der zweiten Möglichkeit (mit SMS) bei unserer App funktioniert.
  • Nutzen Sie einen TAN-Generator für Ihr Sparkassen-Konto, muss im Online-Banking Ihre aktuelle Karte für den TAN-Generator aktiviert sein. Ist ihre Karte neulich abgelaufen, prüfen Sie bitte, ob Ihre neue Karte korrekt hinterlegt ist. Andernfalls ist ein Abruf der Umsatzdaten von der Sparkasse nicht möglich.

Deutsche Bank:

  • Bei der Deutschen Bank müssen Sie als Kunde erst den HBCI-Zugang im Online-Banking freigeben, bevor Sie unseren Service nutzen können.
  • Dazu loggen Sie sich bitte in das Online-Banking der Deutschen Bank ein.
  • Unter „Service / Optionen“ --> „Weitere Dienste“ können Sie den HBCI-PIN/TAN-Zugang aktivieren.
  • Sonst erhält man bei der Kontoeinrichtung die Fehlermeldung „Kunde fuer Zugang
  • nicht berechtigt, Signatur Issuer falsch“.

Comdirect:

  • Comdirect hat 4 unterschiedliche BLZ.
  • Man muss die korrekte dem eigenen Konto zugehörige BLZ eingeben.

Hypovereinsbank:

  • beim Login zur Hypovereinsbank darf nicht die regionale BLZ eingegeben werden, sondern die BLZ 70020270

Leider haben Sie den Prozess unter einer falschen IBAN durchgeführt. Sobald sie den Prozess abgeschlossen haben, beginnt automatisch die Verarbeitung und Ihre Zahlungspartner werden benachrichtigt. Diesen Vorgang können wir nicht beeinflussen und auch nicht mehr stoppen. Alle Ihre Zahlungspartner wurden informiert.

Um den Kontowechsel noch abzuschließen haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie informieren Ihre Zahlungspartner noch einmal händisch über die fehlerhafte IBAN oder Sie führen die Anwendung noch einmal mit der korrekten IBAN durch. Ihre Zahlungspartner erhalten somit zwei Änderungsmitteilungen und sollten die neuere berücksichtigen.

Auf dem confirm-state bevor Sie den Kontowechsel abschließen, haben Sie ein Passwort für Ihr Kontowechselpaket gewählt. Dieses Passwort müssen Sie zum Öffnen der ZIP-Datei verwenden.

Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, so können wir Ihnen diesbezüglich leider nicht helfen. Aus Datenschutzgründen haben wir keinerlei Zugriff auf Ihre Dokumente. Zudem werden Ihre Daten bei uns nicht gespeichert und können somit nicht reproduziert werden. Etwaige Zahlungspartner, die sie selbst informieren wollten und das Kündigungsschreiben an Ihre alte Bank, müssen sie noch händisch informieren, alle übrigen Zahlungspartner wurden von uns informiert.

Sie haben jedoch die Möglichkeit den Kontowechsel noch einmal durchzuführen. Wichtig ist hierbei, dass sie bei jedem Zahlungspartner "Selbst versenden" auswählen, damit keine Zahlungspartner doppelt informiert werden und gegebenenfalls zwei widersprechende Änderungsmitteilungen bekommen. So erhalten Sie eine Übersicht Ihrer Zahlungspartner.